Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schachtmann sprintet auf Platz sieben - De Gendt siegt

Camprodon. Der Berliner Radprofi Maximilian Schachtmann hat auf der dritten Etappe der Katalonien-Rundfahrt den siebten Platz belegt. Beim Solosieg des Belgiers Thomas de Gendt in Camprodon kam Schachtmann mit 20 Sekunden Rückstand mit dem Hauptfeld ins Ziel.

Schachtmann sprintet auf Platz sieben - De Gendt siegt

Thomas de Gendt ist der Sieger der 3. Etappe der Katalonien-Rundfahrt. Foto: Yuzuru Sunada/BELGA

Den Sprint des Hauptfeldes gewann der Brite Simon Yates vor dem Franzosen Thibaut Pinot. Der fälschlicherweise zunächst als Drittplatzierter angegebene Berliner Silvio Herklotz kam mit 8:27 Minuten Rückstand als 140. ins Ziel.

De Gendt, Teamkollege des deutschen Topsprinters André Greipel, löste durch seinen Sieg auch den spanischen Vorjahressieger Alejandro Valverde an der Spitze der Gesamtwertung ab. Der Lotto-Soudal-Fahrer liegt nun 23 Sekunden vor Valverde. Die dritte Etappe sollte ursprünglich in gut 2000 Metern Höhe auf dem Vallter-Anstieg enden. Minustemperaturen und heftiger Wind ließen eine Bergankunft aber nicht zu.

Anzeige
Anzeige