Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Schläge und Bissattacken: Betrunkener verletzt Polizist

Essen. Mit Faustschlägen, Fußtritten und Bissattacken hat sich ein 44-Jähriger am Essener Hauptbahnhof gegen eine Untersuchung der Polizei gewehrt und dabei einen Beamten verletzt. Der Mann sei betrunken gewesen und habe mehrere Taxifahrer rassistisch beleidigt, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

Schläge und Bissattacken: Betrunkener verletzt Polizist

Ein Mann mit angelegten Handschellen. Foto: Sven Hoppe/Archiv

Als Beamte in der Nacht zum Samstag die Personalien des Mannes aufnehmen wollten, reagierte dieser aggressiv und versuchte zu flüchten. Dabei sei er mehrfach gestürzt und habe auch einen Teleskopschlagstock verloren. Die Polizisten hielten den Mann fest, der sich mit Schlägen und Tritten wehrte. Ein Beamter wurde am Unterarm verletzt und kam in ein Krankenhaus. In Handschellen wurde der 44-Jährige schließlich für eine Blutprobe auf die Wache gebracht. Auch hier wehrte sich der Mann und bedrohte die Beamte. Ein Strafverfahren unter anderem wegen Beleidigung und Bedrohung wurde eingeleitet.

Anzeige
Anzeige