Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Schmutzig machen erlaubt

13.06.2018
Schmutzig machen erlaubt

So ähnlich wie hier geht es in Ottenstein auch über Hindernisse und durchs Wasser.foto (A) dpa

Ottenstein. Der Lauftreff des FC Ottenstein probiert dieses Jahr etwas ganz neues aus: Einen Adventure-Wottel-Run (auf Deutsch: Abenteuer-Karotten-Lauf). Dabei geht es über Stock und Stein, durch Wassergräben und hohe Hindernisse. Am Sonntag, 17. Juni geht es um 10 Uhr am Ottensteiner Sportplatz mit der ersten Gruppe los. Um 12 und 14 Uhr starten noch zwei weitere Gruppen. So etwas hat es vorher noch nie in Ottenstein gegeben, aber viele möchten mitmachen. „Wir haben jetzt 275 Anmeldungen und wir rechnen mit 330 bis 340“, erzählt Anna Brose. Sie und viele andere Helfer sind gerade dabei, die Laufstrecke aufzubauen. Auf 1500 Metern warten 11 Hindernisse auf die Läufer. Neben mehreren Wasserhindernissen sind auch eine große Strohballenpyramide und eine Holzwand dabei. Dabei werden sich die Teilnehmer garantiert schmutzig machen, aber das gehört nun einmal dazu. Jeder, der mitrennt, muss die Strecke insgesamt fünf Mal hinter sich bringen. Die schnellsten Läufer aus den drei Startergruppen bekommen einen Preis. Mitmachen können als ab 16 Jahren. Aber auch für Kinder hat der FC Ottenstein sich etwas ausgedacht. „Wir bauen für Kinder einen Mini-Adventure-Parcours auf“, verspricht Anna Brose.