Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Schnellster Treffer in spanischer Liga?

Madrid (dpa) Ein Tor in weniger als acht Sekunden: Joseba Llorente vom spanischen Erstligisten Real Valladolid erzielte einen der schnellsten Treffer in der Fußballgeschichte.

Anzeige

Ein Tor in weniger als acht Sekunden: Joseba Llorente vom spanischen Erstligisten Real Valladolid erzielte einen der schnellsten Treffer in der Fußballgeschichte.

In Spanien war sein Tor im Punktspiel gegen Espanyol Barcelona wahrscheinlich das schnellste in der Geschichte der Liga. Allerdings gehen die Angaben über die genaue Zeit auseinander.

Die Zeitung «El País» sprach von 7,42 Sekunden. Das Sportblatt «Marca» hatte vom Anpfiff bis zum Torerfolg 7,82 Sekunden gestoppt, «As» gar nur sechs. Der bisherige Rekordhalter in der Primera División war der Uruguayer Darío Silva, der im Jahr 2000 für den FC Málaga in der Partie gegen Valladolid nach acht Sekunden erfolgreich war.

Die spanische Nachrichtenagentur EFE stellte den Rekord von Llorente allerdings in Frage. Sie geht davon aus, dass der Treffer des 28-jährigen Basken nur der zweitschnellste war und Darío Silva weiterhin Rekordhalter ist. Die Differenzen beruhen darauf, dass es im Fußball keine elektronische Zeitmessung gibt und niemand auf eine Hundertstelsekunde genau sagen kann, wann der Ball die Torlinie überschritten hat.

Llorente hatte den Ball beim Anstoß seinem Mitspieler Víctor zugespielt und war in den gegnerischen Strafraum gesprintet. Víctor täuschte in dem einstudierten Spielzug einen Rückpass an, schlug das Leder dann aber über die Espanyol-Abwehr hinweg auf Llorente, der den Ball über Torwart Iñaki Lafuente ins Netz hob. Valladolid gewann das Spiel 2:1.

THEMEN

Anzeige
Anzeige