Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schott und Büyükdere in Dortmund treffsicher

LÜNEN Die 24. Dortmunder Hallen-Stadtmeisterschaft wird am Freitag und Samstag (4./5. Januar) mit der Zwischenrunde fortgesetzt. Besonders einige Ex-LSVler zeigten sich dort bis jetzt schon äußerst torhungrig.

von Von Bernd Janning

, 04.01.2008

In der Halle Brackel spielen SF Sölderholz, Westfalia Wickede, SV Körne und ASC Dortmund in der Gruppe 1, DJK Körne, SV Brackel, SG Lütgendortmund und Kocatepe Camii in der Gruppe 2.

Derne dabei

In der Brüggmann-Hallelaufen auf in der Gruppe 1 FV Scharnhorst, SC Husen-Kurl, Türkspor Dortmund und DJK Nette in der Gruppe 1, SuS Derne, A. Scharnhorst, SG P. Eving und TuS Eving in der Gruppe 2.

In Huckarde treffen in der Gruppe 1 Sarajewo Bosna, BW Huckarde, Mengede und Rahm in der ersten und A. Marten, SC Dorstfeld, U. Lütgendortmund und Westrich aufeinander.

In Renninghausen stehen sich in der ersten Gruppe BSV Schüren, FC Brünninghausen, SV Berghofen, W. Kirchlinde und in der zweiten Hombrucher SV, TSC Eintracht, VfL Hörde und FC Maroc gegenüber.

Emre Konya trifft doppelt

Landesligist Hombruch erreichte durch ein 7:1 über Kruckel und ein 5:0 über Berghofen die Zwischenrunde. Der Ex-LSVer Emre Konya schoss dabei zwei Tore, der Ex-BV Brambauer Oliver Ridder eines.

Wie Hombruch Gruppesieger wurde auch Bezirksligist Wickede mit 9:0 über SF Brackel und 9:1 über Kocatepe Camii. Sieben Tor schoss dabei der Ex-LSVer Marko Schott, ist damit zusammen mit Murat Büyükdere vom Bezirksligisten SuS Derne der bisher beste Schütze dieses Dortmunder Wettbewerbs.

Dreimal Weissbrodt

Auch die Derner um Trainer Holger Tremblau gewannen ihre Vorrunden-Gruppe mit jeweils 6:1 über Saxonia und SC Dortmund. Alex Weissbrodt steuerte drei Tore bei.

Die vier besten Teams der Zwischenrunde aus jeder Halle ermitteln in einer weiteren Runde drei Sieger, die sich für die Endrunde qualifizieren.

Bei der Hallen-Stadtmeisterschaft in Werne sicherte sich bei den Ü40-Fußballer der Werner SC II souverän den Titel. Mit zum Siegerteam gehört der ehemalige LSV-Oberliga-Spieler Manfred Tapken.

Lesen Sie jetzt