Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Schule in Dortmund geräumt: Gegenstand ungefährlich

Nach der Evakuierung einer Dortmunder Grundschule hat sich ein verdächtiger Gegenstand als ungefährlich entpuppt. Es handele sich um keinen explosiven Gegenstand, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. Das habe die Untersuchung von Experten vor Ort ergeben. Die Einsatzkräfte waren am Morgen informiert worden, nachdem Schüler den Gegenstand, an dem laut Polizei eine Batterie und Drähte waren, an einem Container auf dem Schulgelände gefunden hatten.

Dortmund

19.06.2018

Die Grundschule im Stadtteil Kirchderne mit rund 200 Schülern wurde evakuiert. Auch Anwohner im Umkreis von 200 Metern mussten ihre Häuser verlassen. Die Hintergründe waren zunächst unklar.