Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schulze Pals 47 Punkte gegen Bayer

WERNE Mit einem überragenden Max Schulze Pals hielt der TV Werne das Spiel beim westdeutschen Meister Bayer Leverkusen drei Viertel offen und verlor nur mit 84:95.

27.08.2007

Das erste Spiel in der NRW-Liga sollte für Werne als Standortbestimmung dienen.

Dementsprechend begann die Mannschaft aus Werne auch das Spiel, mit viel Respekt vorm Gegner und Unsicherheiten wegen der unbekannten harten und unnachgiebigen Verteidigung der Leverkusener.

Das erste Viertel wurde entsprechend hoch mit 31:11 verloren. Doch abermals zeigte sich die größte Stärke des Werner Teams, niemals aufgeben und sich als Mannschaft schnell an neue Erfahrungen anzupassen. So wurde zum zweiten Viertel nicht aufgesteckt, sondern konzentriert an den eigenen Schwächen gearbeitet.

Max Rappl verletzt

Die taktischen Anweisungen konnte das Team gut umsetzen, so dass das zweite Viertel mit 10 Punkten zu einem Halbzeitergebnis von 51:41 gewonnen wurde. Leider verletzte sich mit Max Rappl der führende Aufbauspieler im zweiten Viertel so schwer, dass dieser für das restliche Spiel ausfiel.

Dennoch war das Spiel anschließend ein Spiel zwischen gleichwertigen Gegnern. Der Abstand betrug zwischenzeitig nur 6 Punkte, wobei Leverkusen eine sehr harte Ganzfeld-Mannverteidigung über 40 Minuten und Werne eine, gegen die körperlich deutlich überlegene Leverkusener, sehr gute Zonenverteidigung spielte.

Kortmann gefällt

Eine sehr gute erste Partie im Dress der Werner zeigte Max Kortmann und auch Kai Schütte konnte gefallen. Überragend jedoch spielte wieder Max Schulze-Pals, welcher deutlich der beste Spieler, trotz der Kader-Auswahlspieler im Dress der Leverkusener, auf dem Feld war. Auch durch eine Doppelverteidigung konnte er kaum gestoppt werden, setzte große Akzente im Angriff wie auch bei den Rebounds im Angriff und der Verteidigung und krönte seine Leistung mit 47 Punkten.

 

U18 NRW-Liga

Bayer Leverkusen - TV Werne 95:84

(31:11/18:28//24:21/21:23)

TV Werne: Kortmann (7/1); Eichler (1); Schwarz (1); Heuser (2); Schulze-Pals (47/4), Bredenbeck (1), Vieth (2), Wiedey (12), Rappl (2), Overmann (1), Schütte (4), Schulze-Kalthoff (5)