Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Schweighöfer machte Therapie gegen Flugangst

Berlin. Über den Wolken mag die Freiheit grenzenlos sein, für Matthias Schweighöfer aber war das Fliegen immer eine Tortur. Das aber hat der Schauspieler in den Griff bekommen - und gut für die Karriere ist es auch.

Schweighöfer machte Therapie gegen Flugangst

Matthias Schweighöfer kann jetzt ohne Angst abheben. Foto: Jörg Carstensen

Der Schauspieler Matthias Schweighöfer (37) hat lange unter Flugangst gelitten. Der „Bild am Sonntag“ sagte er: „Ich habe eine gute Therapie gemacht, jetzt geht's.“ Nun lassen sich auch besser Amerika-Pläne in Angriff nehmen.

Auch in den USA ist zum Beispiel seine Amazon-Prime-Thriller-Serie „You Are Wanted“ zu sehen, deren zweite Staffel seit 18. Mai abrufbar ist. Er war kürzlich dort: „Sicher, ich bin in Amerika ein No-Name. Trotzdem wurde ich sehr professionell empfangen. Meine Gesprächspartner waren extrem gut vorbereitet.“

Seine bisherige Leistung werde dort sehr positiv bewertet: „In Deutschland heißt es: „Ach, jetzt singt er auch noch“ oder „Jetzt versucht er es mit einer ernsten Serie“. In Amerika denken die Leute an Justin Timberlake und glauben, wenn ich das in Deutschland genauso mache, muss das cool sein.“

Anzeige
Anzeige