Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schweinekopf vor Moschee abgelegt: Staatsschutz ermittelt

Gronau. Nach dem Fund eines Schweinekopfes vor einer Moschee in Gronau ermittelt der Staatsschutz. Nach Angaben der Polizei hatten bislang unbekannte Täter den abgetrennten Kopf am Sonntag zwischen 21 und 22.30 Uhr auf dem Gehweg vor dem Grundstück im westlichen Münsterland abgelegt, wie die Polizei in Münster am Dienstag sagte. Zuvor hatten die „Westfälischen Nachrichten“ über den Fund berichtet. Der Staatsschutz der Polizei wird bei politisch motivierten Straftaten aktiv. Schweine gelten im Islam als unrein und sind daher eine Provokation für die Gläubigen.

Schweinekopf vor Moschee abgelegt: Staatsschutz ermittelt

Polizeifahrzeuge mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Nach einer Reihe von Angriffen auf türkische Moscheen in Deutschland in den vergangenen Tagen wurden die Polizeieinheiten in Nordrhein-Westfalen in erhöhte Bereitschaft versetzt. Die Hintergründe sind unklar. Die Behörden halten aber einen Zusammenhang zur türkischen Militäroffensive gegen Kurden in Nordsyrien für möglich.

Anzeige
Anzeige