Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schwerin wird für "150 Prozent Einsatz" belohnt

Juniorenfußball

CASTROP-RAUXEL Zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage waren am Wochenende die Ausbeute der Nachwuchsfußballer der Spvg Schwerin in den Landes- und Bezirksligen.

von Von Sandra Biniek

, 25.04.2010
Schwerin wird für "150 Prozent Einsatz" belohnt

Die A-Junioren der Spvg Schwerin verloren in der Landesliga beim SC Buer-Hassel mit 0:4 (0:1). Marius Brödner musste Michel Königsbüscher als Keeper vertreten, der wegen einer Handverletzung die Torwartposition nicht besetzen konnte. Die fehlende Spielpraxis Brödners hatte schlimme Konsequenzen für die "Blau-Gelben": Sie kassierten vier Tore. Das 0:1 kam aus 30 Metern Entfernung (27.) zu Stande. Das zweite Tor für die Gegner fiel in der 68. Minute. Tor Nummer drei resultierte aus einem Handelfmeter. Co-Trainer Rüdiger Reineke zweifelte die Entscheidung des Unparteiischen jedoch an. Das vierte und letzte Tor fiel in der 89. Minute.

Die B-Junioren der Spvg Schwerin besiegten hingegen den SSV Buer mit 8:1 (5:0) in der Bezirksliga . Zur Führung gelangten die "Blau-Gelben" durch ein Eigentor des Gegners (4.). Patrick Broszat netzte dreimal ein (33./35./57). Auch Gerorge Mavridis erzielte drei Treffer (38./53./57.). Steven Mursch sorgte in der 75. Minute für das achte Tor. Trainer Werner Rippich: "Meine Jungs haben 150-prozentigen Einsatz gezeigt und sind dafür belohnt worden."

Die Schweriner C-Junioren gewannen in der Bezirksliga gegen den SSV Buer mit 3:1 (1:0). "Das Spiel war zweigeteilt", sagt Trainer Adrian Podwysocki und ergänzt: "Die erste Halbzeit gehörte meinen Jungs, die zweite dem Gegner." Anfangs hatten die "Blau-Gelben" viele Chancen, die sie aber nicht zu nutzen wussten.

In der 31. Minute entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter zu Gunsten der Spvg. Jens Randermann verwandelte den Schuss zum 1:0. Kurze Zeit später glich Buer aus (45.). In der zweiten Halbzeit netzte abermals Jens Randermann nach einem Eckball per Kopf ein (65.) und sorgte ebenso für den 3:1-Endstand (70.).

Die Siegesserie der D-Junioren der Spvg Schwerin ist gerissen. Bei der SG Wattenscheid spielten sie 1:1 (0:0)-Unentschieden in der U13-Nachwuchsrunde . Gegen einen schwachen Gegner gelang dem Team von Randy Beck kein Sieg. "Meine Jungs", so Beck, "blieben vor dem Tor stehen und wollten den Ball reintragen".