Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

A-capella zwischen Bankautomaten

Konzert

SCHWERTE Hochgelobt von Musikern und Zuhörern, bietet die Akustik im Lichthof der Volksbank erstmals einem Gesang-Ensemble Raum zur klanglichen Entfaltung. Am Donnerstag, 15. April, um 20 Uhr sind sind Echo-Preisträger für ein klassisches Konzert zu Gast.

13.04.2010
A-capella zwischen Bankautomaten

Volksbank-Chef Detlev Reinecke (l.) und Lothar Großen von der Konzertgesellschaft freuen sich auf den Abend.

Das Calmus-Ensemble aus Leipzig spielt dann unter dem Motto: "Nachgedanken." Die Volksbank richtet das Konzert gemeinsam mit der Konzertgesellschaft aus.Echo-Gewinner in Schwerte Die Vokalgruppe aus der Bachstadt hat sich in den vergangenen Jahren nach oben gearbeitet. Zuletzt konnten die Sänger einen Echo in der Sparte „Klassik ohne Grenzen“ für eine CD mit Deutschen Volksliedern in Empfang nehmen. 1999 waren die Gruppe mit ihrem neu gegründeten Ensemble zum ersten Mal an die Öffentlichkeit gegangen, und sie hatten Erfolg: Fonoforum begrüßte sie gar als neuen Stern am a-cappella-Himmel. Nach einiger Zeit als reine Boy Group trat ein Sopran an die Spitze, einige Zeit danach wurde die Sechser-Besetzung auf fünf reduziert. 2009 feierten das Ensemble bereits sein zehnjähriges Jubiläum.Großes Repertoire Die Calmus-Sänger sind geprägt von der beinahe 800-jährigen Tradition des Leipziger Thomanerchores, obwohl heute nicht mehr alle dort angefangen haben. Neben Johann Sebastian Bach und deutscher Renaissance- und Barockmusik enthält ihr Repertoire romantische und zeitgenössische Musik, aber auch „U“-Musik, also Pop, Folk und Jazz sowie Chansons und Evergreens der zwanziger Jahre. Johannes Brahms und Franz Schubert sind Komponisten, die in Schwerte erklingen werden. Aber auch Stücke von Bandleader Harald Banter stehen auf dem Programm. Die Musizierfreude, die lupenreine Intonation, die klangliche Homogenität und nicht zuletzt die breite Palette unterschiedlichster Farben machen die Konzerte von Calmus im In- und Ausland unvergesslich. Sie haben das Publikum bei den Ludwigsburger Festspielen und dem Schleswig-Holsteiner Musik Festival begeistert.Es gibt noch Karten Für das Konzert im Lichthof gibt es noch Karten im Vorverkauf. Sie kosten 12 Euro und sind unter anderem in der Volksbank erhältlich. An der Abendkasse gibt es Karten für 13 Euro.