Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

A1: 10 Kilometer Stau nach Unfall

SCHWERTE Nach einem Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten und einen Gesamtschaden von 20000 Euro am Donnerstag gegen 7 Uhr auf der A 1 zwischen Schwerte und dem Westhofener Kreuz kam es zu erheblichen Verkehrsstörungen. Zu Spitzenzeiten staute sich der Verkehr in Richtung Köln auf 10 Kilometer.

18.10.2007

Eine 41-jährige Autofahrerin aus Erfurt war mit ihrem Mazda auf der rechten Fahrspur der A 1 in Richtung Köln unterwegs. Kurz vor dem Westhofener Kreuz wechselte die Erfurterin auf die Verteilerfahrbahn zur A 45 und übersah dabei den Geländewagen eines 45-jährigen Mannes aus Soest.

Nach dem seitlichen Aufprall schleuderte der Geländewagen nach links in den mittleren Betonabweiser und wieder zurück auf die Verteilerfahrbahn. Hier prallte der Wagen des Soesters in den Sattelauflieger eines 64-jährigen LKW-Fahrers aus Bremen. Der Fahrer des nicht mehr fahrbereiten Geländewagens wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Schaden an seinem Auto wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Zweiter Unfall Durch diesen Unfall verlangsamte sich der Verkehr in Richtung Köln. Ein 22-jähriger Mann aus Hamm, der mit seinem Fiat die linke Fahrspur befuhr, bemerkte das zu spät und fuhr in das Heck eines 51-jährigen BMW-Fahrers aus Warendorf. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Auch hier entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden von 10000 Euro.

Lesen Sie jetzt