Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Apotheker in Dortmund leisten Schwerter Notdienst

SCHWERTE Nachts mal schnell zur Apotheke – das könnte im neuen Jahr länger dauern als geplant. Die Schwerter Apotheker haben sich mit ihren Kollegen im Dortmunder Süden zusammengeschlossen und die Notdienste ab 1. Januar 2008 auf ihre Apotheken aufgeteilt.

von Von Nicole Jankowski

, 06.12.2007
Apotheker in Dortmund leisten Schwerter Notdienst

Jürgen Doll zeigt den neuen Schaukasten, in dem alle Schwerter die Dienst habende Apotheke schnell erkennen.

25 Apotheken in Berghofen, Wellinghofen, Benninghofen und auch Hörde machen Notdienst für Schwerte mit. Keine Apotheke sei aber weiter als sieben Kilometer vom Schwerter Postplatz entfernt, will Apotheker-Sprecher Jürgen Doll Bedenken im Vorfeld ausräumen.  „Von der Apothekerkammer sind 10 bis 15 Kilometer erlaubt“, betont Doll. In anderen Städten sei diese Praxis längst gang und gäbe. „Wir haben bisher auf einer Insel der Glückseligen gelebt“, findet der Apotheker."Alle elf Tage Notdienst, ist ganz schön viel" Mit der Schließung der Ruhr-Apotheke seien die Überlegungen konkret geworden. „Alle elf Tage Notdienst, das ist ganz schön viel“, findet Doll. Und so ein Nachtdienst koste auch einiges. Vor allem, wenn in der Nacht wieder nur ein paar Nasentropfen über den Tresen gehen. Nicht ganz halbe-halbe sind die Notdienste im Monat aufgeteilt. Im Januar machen die Schwerter Apotheker 17 Mal Nachtdienst, die Dortmunder Kollegen wachen 14 Nächte. Im Februar sind die Schwerter dann 11 Mal im Einsatz, während die Dortmunder 18 Mal Notdienst haben.Spätdienst bis 21 Uhr Hat eine Apotheke aus Dortmund Nachtdienst, bleibt der so genannte Spätdienst in Schwerte bis 21 Uhr geöffnet. In dem neuen Schaukasten, den alle Apotheken bekommen sollen, lassen sich Adressen der geöffneten Apotheken leicht ablesen. Zusätzlich will Apotheker Jürgen Doll noch einen Stadtplan aufhängen, damit man die Dienst habende Apotheke schneller findet.

Lesen Sie jetzt