Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auch Böckelühr ist X-Route-Aktionär

SCHWERTE Ihre Firma heißt „X-Route“, ihr Konzept ist die Herstellung von Schmuck (RN berichteten). Mit ihrer Geschäftsidee wollen die Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Bährens-Gymnasiums Erfahrungen in der Wirtschaftswelt machen.

28.12.2007
Auch Böckelühr ist X-Route-Aktionär

Bürgermeister Heinrich Böckelühr mit den Schülern von "X-Route".

Unterstützt werden sie dabei auch von Bürgermeister Heinrich Böckelühr, der sich auch schon in den vergangenen Jahren für die Junior-Firmen des FBG engagiert hatte. Durch den Kauf einer Aktie zeigt er den Schülern, dass er nicht nur hinter ihnen steht, sondern auch tatkräftig mithelfen möchte. Bereits das achte Junior-Projekt  „Ich finde es toll, dass wir nun schon das achte Junior-Projekt begrüßen können. Das zeigt mir, dass die Idee, Schülern in dieser Form Einblicke in die Wirtschaftswelt als Kleinunternehmer zu ermöglichen, gut ankommt und auch gut angenommen wird“, erklärt Bürgermeister Böckelühr. Hinter allem steckt ein Berufsvorbereitungsprojekt, in dem die Schüler Wirtschaftszusammenhänge kennen lernen und am Ende ein Zertifikat für ihre Arbeit erhalten. Unternehmen existiert seit sechs Monaten Die Schülerfirma „X-Route“ gibt es schon seit einem halben Jahr. Am 28. Oktober wurde „X-Route“ als Kleinunternehmen offiziell eingetragen. Aus Schülern wurden ernst zu nehmende Angestellte aus der Marketing- oder Finanzabteilung. Mit viel Kreativität und Engagement entwickelten die jungen Unternehmer eine Geschäftsidee inklusive Marktforschung, Promotion, Buchführung und Finanzverwaltung.

Lesen Sie jetzt