Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ausländerbeirat fordert kommunales Wahlrecht

SCHWERTE „Hier, wo ich lebe, will ich wählen.“ Einstimmig hat der Ausländerbeirat beschlossen, die Forderung nach einer Änderung des kommunalen Wahlrechts für alle Migranten zu unterstützen.

von Von Nicole Jankowski

, 10.12.2007

Die Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Migrantenvertretungen Nordrhein-Westfalen hatte Mitte September eine Kampagne gestartet, die die Einführung des kommunalen Wahlrechts für alle Migrantinnen und Migranten fordert, die seit mindestens fünf Jahren rechtmäßig in Deutschland leben. „Ich bin in Schwerte geboren, aufgewachsen und ein Teil dieser Stadt“, betont Aynur Akdeniz. „Ich würde hier gerne in Entscheidungsprozesse eingebunden werden – ohne den deutschen Pass annehmen zu müssen“, erklärt die Vorsitzende des Ausländerbeirates.

Lesen Sie jetzt