Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

DRK-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Autobahn 45

SCHWERTE Schwere Verletzungen erlitt ein Fahrer des DRK Schwerte bei einem Unfall am Samstag um 9.50 Uhr auf der A 45 zwischen den Schlussstellen Hagen-Süd und Lüdenscheid-Nord. Fünf Personen wurden bei dem Unfall schwer, drei leicht verletzt.

von Ruhr Nachrichten

, 05.04.2010
DRK-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Eine 33-jährige Renault-Fahrerin war aus ungeklärter Ursache mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern geraten und entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen gekommen. Der 22-jährige Fiesta-Fahrer des DRK Schwerte wollte die Gefahrenstelle absichern und wechselte zu diesem Zweck vom mittleren auf den linken Fahrstreifen. Dabei kollidierte ein 25-jähriger Audi-Fahrer mit dem DRK-Fahrzeug und fuhr anschließend frontal in den stehenden Renault.

Der Fahrer des DRK-Fahrzeugs wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus in Hellersen eingeliefert. Bei keinem Unfallopfer besteht nach Angaben der Polizei Lebensgefahr. Es entstand Sachschaden in Höhe von 35 000 Euro.