Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Püttmalocher“ nennt der Eisenbahnfreund die Maschinen, die er im Aachener Revier auf Super-8-Film aufnahm – ohne Ton. In seinem Studio gibt er ihnen das Stampfen und Pfeifen zurück.

Holzen

, 15.11.2018

Mochten die Autofahrer doch fluchend vor der Glück-Auf-Schranke stehen. Wolfgang Güttler jubelte, wenn die Absperrbäume sich wie eigentlich fast immer über die Bahnhofstraße in Alsdorf im Aachener Revier senkten. Dann postierte er sich mit seiner einschaltbereiten Schmalfilmkamera aus dem Foto-Porst-Sortiment in der Nähe des ping-ping klappernden Läutewerks – in erwartungsvoller Hoffnung, dass bald eine der Dampflokomotiven von der nahen Zeche Anna heranstampfen würde.

Jetzt 7 Tage kostenfrei testen!

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich, schon können Sie weiterlesen.

Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt