Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Ganz schön viel zu lesen und zu gucken“

SCHWERTERHEIDE Die Ruhr Nachrichten in Dortmund haben sich Verstärkung aus Schwerte geholt: Am Mittwoch besuchte die 4a der Heide-Grundschule mit Lehrerin Maren Bischoff das Verlagshaus in der Dortmunder City.

von Von Natascha Assmann

, 19.12.2007
„Ganz schön viel zu lesen und zu gucken“

Die Viertklässler der Heidegrundschule schauten auch Westpool-Chef Holger Niehaus (vorne) über die Schulter.

Die 22 Jungen und Mädchen schauten sich im Westpool um – dort, wo die überregionalen Zeitungsseiten erstellt werden. Außerdem unterstützten sie die Redakteure bei der Arbeit an der Weihnachtsausgabe – und das ganz professionell. Schließlich sind die Viertklässler keine Neulinge im Artikel schreiben und Bilder auswählen: Dreimal im Jahr erscheint an ihrer Schule die Zeitung „Neues vom Uhu“. In dem Heft berichten sie über Klassenfahrten, Schulausflüge, und -feste, stellen ihre Lieblingsbücher vor und erzählen Witze.Berichte und Bilder aus der ganzen Welt Doch nicht nur die Redakteure lernten, was Kinder interessiert, auch die Nachwuchsschreiber konnten Neues erfahren: „Ihr müsst ja viel aktueller sein als wir.“ Und: „Ihr könnt auch nicht immer über Schwerte schreiben“, erkannten die Schüler schnell. Verblüfft waren sie angesichts all der Berichte und Bilder, die aus der ganzen Welt in der Redaktion eintrudeln: „Puh, das ist aber ganz schön viel zu lesen und zu gucken“.

Lesen Sie jetzt