Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Glasfaser-Zeitalter beginnt in Westhofen

WESTHOFEN Rund 1700 Haushalte in Westhofen können ab Mitte des Monats gratis an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Die Stadtwerke starten ein Pilotprojekt am Reichshof.

von Von Heiko Mühlbauer

, 08.10.2007
Glasfaser-Zeitalter beginnt in Westhofen

Aus diesem Hausanschlusskasten kommt die Zukunft in Lichtgeschwindigkeit, versprechen Gerhard Visser, Thomas Griem, Heinrich Böckelühr, Joachim Schulte und Michael Grüll (v.l.).

Zwischen dem Weidenweg und dem Alten Hellweg sollen möglichst 600 Häuser an das neue und schnellere Kabel angeschlossen werden und damit Vorreiter in der Stadt sein. „Der kostenlose Anschluss ist nicht mit einem Stadtwerkevertrag verbunden“, betonte Geschäftsführer Gerhard Visser gestern. Auch wer weiterhin bei seinem alten Telefon- und Kabelfernsehanbieter bleibt, kann den Anschluss kostenlos legen lassen.

Große Glasfaser-Offensive

Das etwa 1,8 Millionen Euro teure Projekt ist der Auftakt zu einer groß angelegten Glasfa  ser-Offensive. Bis 2013 soll die Stadt komplett mit dem Hochgeschwindigkeitsdatennetz ausgestattet sein. 25 Millionen Euro wollen die Stadtwerke dafür in die Hand nehmen. „Das ist die größte Investition des Unternehmens“, so Visser.

Die Priorität für die Versorgung Ihres Wohnbereichs mit Glasfaserkabel sehen Sie, wenn Sie auf die farblich gekennzeichneten Flächen klicken. 

Größere Kartenansicht

  

Lesen Sie jetzt