Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Güterwaggons im Bahnhof entgleist

SCHWERTE Direkt hinter dem Schwerter Bahnhof entgleisten am Mittwochabend gegen 22.45 Uhr zwei Güterwaggons. „Die Ursache ist noch unbekannt“, betonte ein Bahnsprecher auf Anfrage.

von Von Heiko Mühlbauer

, 23.08.2007
Güterwaggons im Bahnhof entgleist

Zwei Waggons sprangen aus den Schienen.

Dabei wurde auch ein Mast der Oberleitung abgeknickt. der Strom musste komplett abgestellt werden. Der Güterzug, der komplett mit Holz beladen war, befand sich auf dem Weg nach Süddeutschland. Es waren der letzte und der vorletzte Waggon, die aus den Schienen sprangen.

Holzstämme blockierten die Gleise

Holzstämme, aber auch Teile der Oberleitung blockierten die Gleise, als ein Regionalexpress einfuhr. „Zum Glück fahren die Züge in Bahnhofsnähe nicht so schnell“, so der Sprecher der Bahn. Deshalb konnte der Zugführer auf Sicht Bremsen. Er fuhr so dicht wie möglich an die Unfallstelle heran, um den Bremsweg möglichst auszunutzen. Verletzt wurde dabei nach Angaben der Bahn niemand.

Lesen Sie jetzt