Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Guter Rat von Frauen gesucht

SCHWERTE 14 Frauen, 30 Männer. Das Schwerter Ratsmitglied ist im Durchschnitt über 50 Jahre alt und männlich. Auch wenn die Frauenquote im Kommunalparlament mittlerweile auf nahezu ein Drittel gestiegen ist, die Fraktionschefs sind allesamt Männer.

von Von Heiko Mühlbauer

, 15.10.2007
Guter Rat von Frauen gesucht

Margitta Hunsmann.

Warum so wenig Frauen in die Kommunalpolitik drängen und erst recht kaum junge Frauen, dafür glaubt Ratsfrau Margitta Hunsmann eine Antwort gefunden zu haben. Zum einen läge es am schlechten Image der Kommunalpolitik. Frauen befürchten offensichtlich stärker als Männer in schmutzige Machenschaften hinein gezogen zu werden. Darüber hinaus werde von jungen Familien mittlerweile immer mehr verlangt. „Die haben ja kaum noch Zeit und Kraft, sich in Schule und Kindergarten zu engagieren, da steht die Politik mit ihrem schlechten Image hinten an.“ Man kann eine Menge bewirken Margitta Hunsmann, als stellvertretende Vorsitzende des Demographie-Ausschusses auch politisch dafür zuständig, glaubt dennoch, dass Politik gerade für Frauen ein lohnendes Feld sei. „Man kann eine Menge bewirken“, fasst sie zusammen und fügt schmunzelnd an: „Wenn man Geduld hat.“ Mehr Frauen in der Kommunalpolitik wünscht sich auch die Gleichstellungsbeauftragte Birgit Wippermann. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Anke Skupin und der VHS bietet sie deshalb zum zweiten Mal eine Fortbildungsreihe an. An neun Mittwochabenden wird erklärt, wie der Rat und seine Institutionen funktionieren. Auch ein Besuch bei einer Ratssitzung ist eingeplant. tern trennen sollte: „Der Unterschied liegt mehr in den jeweiligen Persönlichkeiten begründet.“ Zertifikat für alle Teilnehmerinnen   Anmeldungen nimmt die Gleichstellungsstelle unter Tel. 104-691 oder unter gleichstellung@stadt-schwerte.de entgegen. Interessierte können sich auch über die VHS anmelden. Alle Teilnehmerinnen erhalten ein Zertifikat.

Lesen Sie jetzt