Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jagdhorn-Bläserkorps feiert Geburtstag

Jubiläum

ERGSTE Gleich zweimal feiert Hans Kinast in diesem Jahr runden Geburtstag. Seinen eigenen, den 80., und das 50-jährige Bestehen des Jagdhorn-Bläserkorps „Im Kühl“. In der Ausbildung für junge Bläser und als aktives Mitglied hat er sich 30 Jahre bewährt.

von Von Sophie Bissingen

, 20.04.2010
Jagdhorn-Bläserkorps feiert Geburtstag

Mit 79 Jahren ist Hans Kinast der älteste aktive Jagdhornbläser im Bläserkorps »Im Kühl«.

„Damals war es ein Zusammenschluss von Forstmännern. Das Jagdhornblasen war für uns Ausbildungsfach und damit Pflicht“, sagt der pensionierte Förster. Heute spielt er als ältester aktiver Bläser sein Fürst-Pless-Horn. Den Posten als Kassenwart und Geschäftsführer gab Kinast im vergangenen Jahr ab – nicht ohne die Passion für das Jagdhornblasen zu verlieren. Weiterhin ist er aktiv dabei.

Als ältester Bläserkorps im Altkreis Iserlohn gehört „Im Kühl“ zum Hegering Hennen. Inzwischen spielen dort nicht nur Männer, auch fünf Damen haben sich dazu gesellt. 23 aktive Mitglieder zählt der Verein, seit 2009 unter Vorsitz von Alexander Heese, der auch frischen Wind mitbrachte. „Es sind vier neue in diesem Jahr hinzugekommen“, freut sich Kinast, der inzwischen der älteste Aktive ist. Auch der musikalische Leiter, Klaus Ebbinghaus, ist seit 32 Jahren mit im Boot, gibt den Ton an und zeigt auf, wo die Mitglieder noch feilen müssen.

Hans Kinast bläst beide Stimmen „von vorne bis hinten“, wie er selbst sagt und springt auch gern ein. Ebenso bildet er passioniert junge Bläser aus. „Ich sage denen immer, wer nicht küssen kann, kann auch nicht Jagdhorn blasen“, lacht er. Schließlich müssen fünf Grundtöne gelernt werden, die die 36 Grundjagdsignale formen. Das Jagdhorn gilt seit Jahrhunderten als Signalinstrument zum Blasen bestimmter Jagdleitsignale, die zur Sicherheit und Orientierung bei Jagden dienen. Kinast hat ein Lieblings-Jagdsignal. „Gams tot“, sagt er. Besonders stolz ist er aber darüber, dass das Bläserkorps „Im Kühl“, eine eigene Fanfare, die im Herbst 1987 komponiert wurde, besitzt. Am 26. Juni feiert der Verein sein 50-jähriges Bestehen mit befreundeten Bläserkorps.