Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Karambolage auf der A 1 mit vier Verletzten

Fahrzeug überschlug sich

SCHWERTE Ein schwerer Unfall hat sich am Samstagmorgen gegen 1.20 Uhr auf der A1 in der Nähe der Anschlussstelle Schwerte ereignet. Die vier Verletzten befinden sich nicht in Lebensgefahr. Die A1 musste aufgrund des Unfalls gleich zwei Mal gesperrt werden.

von dpa

, 24.04.2010
Karambolage auf der A 1 mit vier Verletzten

Am Samstag kam es gegen 1.20 Uhr auf der A1 zwischen der Anschlussstelle Schwerte und dem Westhofener Kreuz zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier Verletzten.

Gegen 1.20 Uhr am Samstag befuhr ein 22-jähriger Hückelhovener mit seinem Nissan die A 1 in Richtung Köln. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der 22-Jährige mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr anschließend die Böschung hoch, überschlug sich und kam schließlich auf dem linken Fahrstreifen auf dem Dach liegend zum Stillstand. In die ungesicherte Unfallstelle fuhren anschließend ein 28-jähriger BMW-Fahrer aus Germersheim, ein 28-jähriger Skoda-Fahrer aus Schenklenzfeld und ein 39-jähriger Opel-Fahrer aus Borchen.

Der 22-Jährige und der 34-jährige Beifahrer aus dem BMW erlitten schwere Verletzungen und wurden mittels Rettungswagen stationär in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Es besteht keine Lebensgefahr. Der BMW-Fahrer und der Fahrzeugführer des Opel wurden leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro. Bis 4.46 Uhr wurde die Richtungsfahrbahn Köln komplett gesperrt. Der Verkehr wurde ab der AS Schwerte umgeleitet.

Zur Beweissicherung wurden am Samstagvormittag Luftbildaufnahmen von der Unfallstelle mit dem Polizeihubschrauber gefertigt. Zu diesem Zweck musste die Richtungsfahrbahn Köln in Höhe der Unfallstelle zwischen den Anschlussstellen Schwerte und dem Westhofener Kreuz noch einmal von 08.46 Uhr bis 09.35 Uhr komplett gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau von bis zu 4 Kilometern.