Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Keine Angst vor dem Feuer

SCHWERTE Die Brände in den Urlaubsgebieten auf dem Balkan und den Kanarischen Inseln Gran Canaria und Teneriffa haben bislang noch keinen Einfluss auf die Urlaubspläne reisewilliger Schwerter.

von Von Holger Bergmann

, 01.08.2007
Keine Angst vor dem Feuer

Feuerwehrleute bekämpfen die Flammen auf Teneriffa.

In den Reisebüros der Ruhrstadt gingen bislang nur ein paar informelle Anfragen ein. „Eine Kundin wollte wissen, ob ihr Hotel in Playa del Ingles noch steht“, berichtet Katja Niggemann vom Reisebüro „Vier Jahreszeiten“. „Aber die Stadt ist gar nicht betroffen.“

Keine Flammen in den Urlaubsgebieten

Die Reise-Fachleute konnten auf alle Anfrage beruhigende Antworten geben, denn die Feuer beschränken sich auf das Inland, die Urlaubsgebiete liegen dagegen fast ausnahmslos in Meeresnähe. „Bislang hat es noch keine Reisemeldung von den Veranstaltern gegeben“, sagt Thorsten Nitz vom Reisebüro Globus. Das bedeutet, dass die Reiseunternehmen noch keine Spezialangebote zum Umbuchen machen.

Ein Club vorsorglich evakuiert

„Bislang wurde nur ein Club Aldiana auf Gran Canaria prophylaktisch evakuiert“, fand Catherine Scholaske heraus. „Aber diese Urlauber warten bereits auf die Rückkehr in den Club. Das Feuer dort ist unter Kontrolle.“ Insgesamt sind nur wenige Schwerter Urlauber von den Bränden betroffen. „Das beliebteste Reiseziel bei Schwertern ist die Türkei“, hat Catherine Scholaske bemerkt. „Außerdem haben sehr viele in diesem Jahr Ägypten gebucht.“ K hob

Lesen Sie jetzt