Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mehr Zeit für Kanalprüfung?

SCHWERTE Undichter Stellen in der Landesregierung bedurfte es nicht: Ganz offiziell sickerte durch, dass die Dichtigkeitsprüfung der Abwasserkanäle möglicherweise für alle Häuser bis 2015 Zeit haben könnte.

von Von Reinhard Schmitz

, 15.11.2007
Mehr Zeit für Kanalprüfung?

Mit der EWG-eigenen Kamera steigt Thomas Wiechard in den Kanal Am Quickspring, während sein Kollege Willi Pfeifer den Monitor beobachtet.

Denn wenn die Vorschrift von der Landesbauordnung in das Landeswassergesetz überführt wird, scheint ein Festhalten an der bisherigen Vorgabe 2005 (für Gebäude vor 1965) zweifelhaft. „Es ist eine juristische Frage, ob eine bereits abgelaufene Frist nochmals ins Gesetz aufgenommen werden kann“, weiß Joachim Schulte, Geschäftsführer der Stadtentwässerung (SEG). Im Landeswassergesetz sieht der Experte die Dichtigekeitprüfung jedoch richtig aufgehoben. Einziges Problem im Gesetzentwurf sei das Fehlen einer klaren Durchführungsverordnung zur Kontrolle durch die Gemeinden. Es werde nicht deutlich, wann ein Bußgeldbescheid verschickt werden müsse. „Da wollen wir aber auch nicht in der ersten Reihe stehen“, betont Schulte. Bislang sei das Thema einvernehmlich mit der Bevölkerung gelöst worden.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden