Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mikroskop hilft Ärzten in Adimali

SCHWERTE Mit diesem Weihnachtsgeschenk hat das Morning Star Krankenhaus in Indien nicht in den kühnsten Träumen gerechnet: Ein Operations-Mikroskop.

16.12.2007
Mikroskop hilft Ärzten in Adimali

Verwaltungsleiter Hans-Jürgen Camen (l.) und Geschäftsführer Jürgen Beyer (3.v.l.) übergaben das Mikroskop an Sebastian Karthikapallil (2.v.l.) und Bert Hoffmann vom Verein "Hilfe für Adimali".

Gespendet hat das Mikroskop das  Marienkrankenhaus dem Verein „Hilfe für Adimali“, der das Hospital im südindischen Bundesstaat Kerala unterstützt. Das Zeiss-Mikroskop erlaubt Ärzten bei Operationen, feine Nähte an Nerven oder kleinen Gefäßen zu setzen. Auch komplizierte Eingriffen an Augen werden mit seiner Hilfe möglich. Nachdem das Gerät im Marienkrankenhaus durch einen modernen Nachfolger mit Autofokus ersetzt war, konnte es fachgerecht zerlegt und verpackt auf die Reise geschickt werden. Ruhr Nachrichten übernehmen Transportkosten Die Transportkosten für das rund 100 kg schwere Präzisionsgerätes werden von den Ruhr Nachrichten übernommen.

Lesen Sie jetzt