Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Müntefering besuchte Eisenbahner-Siedlung

Schwerte-Ost

SCHWERTE Franz Müntefering fackelt nicht lange. Spontan steigt er auf das rote Quad am Straßenrand. „Finger weg!“, schallt es über den Zaun. Schallendes Gelächter. Am Freitag stattete er der Eisenbahner-Siedlung einen Besuch ab.

von Von Nicole Giese

, 16.04.2010
Müntefering besuchte Eisenbahner-Siedlung

"Finger weg" schallt es über den Gartenzaun, als sich Frank Müntefering spontan auf ein roter Quad setzt.

Im Vorfeld der Landtagswahl ist der ehemalige Vorsitzende der NRW-SPD auf Wahlkampftour und macht Stimmung für seine Nachfolgerin Hannelore Kraft. Der Schwerter SPD-Chef Michael Schlabbach begrüßt die Genossen.

Begleitet wird Franz Müntefering vom Bundestagsabgeordneten Oliver Kaczmarek und Landtagsabgeordnetem Wolfram Kuschke. Herbert Isenberg lässt die Geschichte der Genossenschaft Revue passieren. Müntefering lauscht interessiert. Was er erst später verrät: Als alter Wohn- und Städtebauer liegt ihm dieses Thema besonders am Herzen.