Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nokia-Krise trifft Arbeitsmarkt nur bedingt

SCHWERTE Die Krise bei Nokia trifft den Schwerter Arbeitsmarkt nur bedingt: Zehn Mitarbeiter aus der Ruhrstadt werden bei der Schließung des Werkes ihre Arbeitsstelle verlieren. Das erläuterte Helge Kubat bei der Vorstellung der Arbeitsmarktstatistik für Januar.

von Von Nicole Jankowski

, 31.01.2008
Nokia-Krise trifft Arbeitsmarkt nur bedingt

Der milde Winter und der konjunkturelle Aufschwung machen sich dagegen auch in Schwerte bemerkbar: 2063 Schwerter suchten im Januar eine Arbeit. Damit steigt ihre Zahl im Vergleich zum Vormonat zwar noch einmal an. Doch sie bleibt niedriger als erwartet und liegt deutlich unter der Zahl von Januar 2007. Damals waren noch 385 Personen mehr arbeitslos gemeldet.

Lesen Sie jetzt