Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Orientierung gegen den Studienabbruch

SCHWERTE Die Zahl der Studienabbrecher in Deutschland ist alarmierend hoch. Oftmals liegt das daran, dass Studenten erst während des Studiums merken, dass sie sich im Fach vertan haben. Jetzt gibt es in Schwerte eine Initiative, die zumindest für die Abiturienten der drei Schwerter Oberstufen das Risiko des Studienabbruchs mindern soll.

von Von Holger Bergmann

, 23.10.2007
Orientierung gegen den Studienabbruch

Die spannend aufbereiteten Informationsangebote wurden sehr gut angenommen.

In der Rohrmeisterei gab es m Dienstag von 10 bis 14 Uhr den ersten Oberstufentag. Die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, erst vor fünf Tagen zur Eliteuni gekürt, die Uni Dortmund, die Firma Hoesch Schwerter Profile und die Berufsberatung der Agentur für Arbeit standen auf Einladung der Kultur- und Weiterbildungsbetriebe für Fragen zur Verfügung.    Die Schüler nutzten sehr aufmerksam die spannend aufbereiteten Informationsangebote, obwohl die meisten bereits ziemlich klare Vorstellungen von ihrer beruflichen Zukunft hatten.  

Lesen Sie jetzt