Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei auf Randale in Holzen vorbereitet

HOLZEN Randalierende Horden Jugendlicher sollen die Siedlung Holzen-Rosen in der Silvesternacht nicht wieder in Angst und Schrecken versetzen können. Dafür will die Polizei nach den massiven Ausschreitungen der vergangenen beiden Jahreswechsel sorgen.

von Von Reinhard Schmitz

, 27.12.2007
Polizei auf Randale in Holzen vorbereitet

„Wir sind auf jeden Fall vorbereitet“, kündigt Polizei-Sprecherin Ute Hellmann an, ohne sich natürlich genauer in die taktischen Karten schauen zu lassen. Die Beamten warteten nicht erst auf Bitten verunsicherter Anwohner, sondern wurden nach den schlechten Erfahrungen von sich aus aktiv. Polizisten mit Raketen  beschossen Denn in den vergangenen Silvesternächten war es nicht nur zu Sachbeschädigungen und Landfriedensbruch gekommen. Die Krawallmacher hatten sogar mit Feuerwerkskörpern auf die eingesetzten Polizeikräfte geschossen, die schließlich mit einem Großaufgebot die Ruhe wiederherstellten. Dabei kam es zu mehreren Festnahmen.

Lesen Sie jetzt