Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei hat die Schläger ermittelt

SCHWERTE Aufgeklärt hat die Polizei den brutalen Überfall auf den 27-jährigen Nicolas (Foto) im Linienbus R 131 (wir berichteten). „Die mutmaßlichen Täter sind ein 15-Jähriger und ein 18-Jähriger aus Schwerte“, erklärt Polizeisprecher Martin Volkmer.

von Von Reinhard Schmitz

, 16.01.2008

Allerdings handele es sich bei dem Jüngeren nicht um den 15-Jährigen, der zuerst zu Unrecht in Verdacht geraten war. Denn dieser habe – wie die Ermittlungen ergaben – nur in der Nähe gestanden, als die Schläger über ihr Opfer herfielen. „Es hat sich so zugetragen, wie der 27-Jährige es geschildert hat“, bestätigt Volkmer die Angaben von Nicolas. Für den Übergriff gebe es keinen nachvollziehbaren Grund. 15-Jähriger will sich provoziert gefühlt haben Bei der Vernehmung habe der 15-Jährige angegeben, dass er sich schon vorher einmal bei einer Bahnfahrt von dem späteren Opfer provoziert gefühlt habe. „Obwohl der 27-jährige nichts getan hatte“, betont Volkmer. Als beide am Montagnachmittag im Bus wieder aufeinander trafen, habe der Jugendliche Nicolas sofort angesprochen und losgeschlagen. Auf die beiden mutmaßlichen Schläger wartet ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.  

Lesen Sie jetzt