Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Übervoller Schulbus ist nicht das größte Problem

SCHWERTE Übervolle Wagen sind nicht das Hauptproblem im Schulbusverkehr. Drängender ist vielmehr die Sicherheit an den Haltestellen. Dieses Fazit zog Vorsitzender Stefan Daenicke (CDU) aus dem Zwischenbericht zur Schülerbeförderung, den die Verwaltung im Ausschuss für Schule und Sport erstattete.

von Von Reinhard Schmitz

, 14.10.2007

Gefährliche Situationen wie vor der Gesamtschule gibt es immer wieder. Dort turnen und schubsen Kinder sogar auf der Mittelinsel der Straße herum.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden