Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vertauschte Telefonanschlüsse sorgen für Chaos

GEISECKE Richtig gewählt, aber falsch verbunden. Das passierte den Kunden des Möbelhauses Reuper gestern nicht nur einmal.

von Von Nicole Jankowski

, 30.08.2007
Vertauschte Telefonanschlüsse sorgen für Chaos

„Falsch verbunden“ waren Geschäfte in Geisecke gestern im wahrsten Sinne des Wortes.

Statt im Geschäft an der Silberkuhle landeten die Anrufer immer wieder bei einem metallverarbeitenden Betrieb der Ruhrstadt. Einige der Leitungen, die dreiste Diebe im Verteilerkasten der Telekom in der Geisecker Talstraße durchtrennt hatten (wir berichteten), wurden bei der Reparatur im wahrsten Sinne des Wortes falsch verbunden.

Anrufer legten wieder auf 

Auch die Anrufer im Fahrradladen Basta Deutschland interessierten sich so überhaupt gar nicht für Zweiräder. Obwohl sie eine andere Nummer gewählt hatten, landeten sie in dem Geschäft an der Silberkuhle. „Die Anrufer haben kurz gestutzt, die Nummer wiederholt und dann aufgelegt“, erzählt die Angestellte Roswitha Piechnik.

 Völlig andere Telefonnummer

Bei Daniel Hannig vom gleichnamigen Weinmarkt ging die Verwirrung noch weiter. Sein Anschluss funktionierte gestern zwar wieder, doch die Telefonnummer war eine völlig andere. „Ich habe mich selbst auf dem Handy angerufen. Statt der Nummer meines Geschäfts erschien allerdings eine ganz andere im Display“, erzählt Daniel Hannig. „02304/779875“ leuchtete dort auf – die Nummer des Tierfachmarktes „Fressnapf“, Zwischen den Wegen 11 – zwei Häuser weiter. Und dort stand den ganzen Morgen das Telefon still.

 Wieder Rebensaft statt Katzenfutter

Bis zum späten Nachmittag dauerten die Reparaturen am Verteilerkasten an. Dann bekamen die Kunden wieder Rebensaft statt Katzenfutter, und Wohnzimmertische statt Metalleimer.  

Lesen Sie jetzt