Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Videokameras schrecken Vandalen ab

SCHWERTE Keine Schmierereien mehr, keine Trinkgelage oder lautstarke Partys: Ruhig geworden ist es auf dem Innengelände der Realschule am Stadtpark, seit nachts die Videoanlage wacht. „Das schreckt schon ab“, gibt Rektorin Annette Schmidt der Kamera-Überwachung eine gute Note: „Ich kann das nur empfehlen.“

von Von Reinhard Schmitz

, 29.10.2007
Videokameras schrecken Vandalen ab

Kameras überwachen den Innenhof der Realschule am Stadtpark, wenn Hausmeister Ewald Hylla seinen Dienst beendet hat.

Augenscheinlicher Beweis ist der blitzsaubere, überwachte Innenhof, während der noch unbeobachtete Außenbereich über und über mit Schmierereien übersät ist.Ausschreibung wird vorbereitet Doch auch dort sollen in den nächsten Wochen die noch fehlenden Kameras installiert werden, kündigt Klaus Künzel, stellvertretender Bereichsleiter Schule und Sport, an. Anschließend sollen noch in diesem Jahr die Monteure das Schulzentrum Nordwest mit elektronischen Augen ausstatten, „weil dort die Übergriffe aufs Schulgelände am größten sind.“ Die Ausschreibung für die Maßnahme wird derzeit im Rathaus vorbereitet.60 000 Euro stehen zur Verfügung Ingesamt stehen in diesem Jahr 60 000 Euro für Kauf und Montage von Video-Überwachungsanlagen zur Verfügung. Für den Doppelhaushalt 2008/2009 hat die Schulverwaltung jeweils noch einen höheren Betrag angemeldet, um die flächendeckende Einführung an allen Schulen zu ermöglichen. „Wir möchten möglichst schnell fertig werden“, erklärt Künzel.Über günstigere Prämien verghandeln Denn das Vandalismus-Problem brennt auf den Nägeln. Schäden zwischen 40 000 und 200 000 Euro mussten der Versicherung in den vergangenen Jahren regelmäßig gemeldet werden. Deshalb wird mit ihr über günstigere Prämien verhandelt, wenn die Kamerasicherung perfekt ist.

Lesen Sie jetzt