Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vier verkaufsoffene Sonntage und ein Feiertag zum Bummeln

SCHWERTE Gleich an vier Sonntagen sollen die Schwerter im kommenden Jahr einen Einkaufsbummel machen können. Viermal in der Innenstadt und in Geisecke sowie einmal in Westhofen möchten die Händler ihre Geschäfte sonntags von 13 Uhr bis 18 Uhr öffnen.

von Von Heiko Mühlbauer

, 07.12.2007
Vier verkaufsoffene Sonntage und ein Feiertag zum Bummeln

Los geht es in diesem Jahr erstmals mit dem Schwerter Frühlingserwachen. Dieser neue Termin ersetzt den Spekulatius- und Martinimarkt, der bislang im November stattfand. Mit der Entscheidung wollte man den Terminkalender der zweiten Jahreshälfte entzerren. Pannekaukenfest und Weihnachtsmarkt Denn sowohl zum Pannekaukenfest am 21. September als auch zum Weihnachtsmarkt Bürger für Bürger will die Werbegemeinschaft einen verkaufsoffenen Sonntag anbieten. Der vierte Termin für Innenstadt und Geisecke ist auch eine bereits etablierte Veranstaltung: der Automarkt am 4. Mai, der in Verbindung mit der Maikirmes stattfindet. Traditionell veranstaltet die Werbegemeinschaft Westhofen am 1. Mai ihr Straßenfest. Dazu möchte man ebenfalls die Geschäfte öffnen. Über die Anträge befinden der Rat am 12. Dezember.

Lesen Sie jetzt