Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vinci-Team beim Still-Leben auf der B1 dabei

Ruhr.2010

SCHWERTE Halb Schwerte trifft sich am 18. Juli beim Still-Leben auf der B1 - auch das „Vinci-Team“. Der Dortmunder Frank Roeing, ehemaliger Trainingschützling von Mario Sobottka, stellt den Rad-Enthusiasten seinen Platz zur Verfügung, den er von den Veranstaltern zugelost bekam. Nach Stadt und Sparkasse ist es für Schwerte Station Nummer drei.

von Von Nicole Giese

, 14.04.2010

Stützpunkt für das Team wird die Abfahrt Dortmund-Kley sein. Aber wie es sich für ein Radfahrteam gehört, wollen die Radler auch auf dem Ruhrschnellweg in die Pedalen treten. Denn während auf der Fahrbahn in Richtung Duisburg die Tische aufgebaut werden, darf die andere Richtung mit allem, was Räder, aber keinen Motor hat, befahren werden.Verschiedene Touren „Von unserem Tisch aus wollen wir für Interessierte verschieden lange Touren organisieren, die jeweils von einem Radfahrer aus unserem Team begleitet werden“, erklärt Frank Roeing. Mit insgesamt 20 Personen ist das Team vor Ort. Geplant ist eine längere Fahrt bis nach Duisburg, aber auch kürzere Strecken von zehn und zwanzig Kilometern. Außerdem wollen die Radfahrer an ihrem Tisch verschiedene schöne Routen entlang der Ruhr vorstellen und Einkehrtipps bieten. „Das gehört schließlich auch dazu“, erklärt Frank Roeing schmunzelnd.