Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vom Kreisel zur Binnerheide

SCHWERTE Erste Ausfahrt Ostberger Straße, zweite Ausfahrt Binnerheide: Chancen für eine direkte Anbindung des Industriegebietes an die Nordumgehung K10n sieht der Kreis. Als zusätzlicher Ast könnte sie von dem Kreisel abzweigen, mit dem die neue Spange von der Hörder Straße in die Ostberger Straße mündet.

von Von Reinhard Schmitz

, 26.10.2007
Vom Kreisel zur Binnerheide

Felix hat großes Interesse an einer Anbindung des Gewerbegebietes an den Kreisverkehr.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden