Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nicht genügend Unterstützer, aber der Traum lebt weiter

Neuer Bioladen für Schwerte?

Mit einem Aufruf im Internet wollte sich ein Dortmunder Ehepaar den Traum von der Selbstständigkeit in Schwerte erfüllen. Genügend Unterstützer fanden sie auf dem Weg nicht, aufgeben wollen sie aber auch nicht.

Schwerte

, 04.05.2018
Nicht genügend Unterstützer, aber der Traum lebt weiter

Im Internet hatten Christian und Andrea Borgstädt für ihre Idee geworben. © Bernd Paulitschke

Ein Bioladen in Schwerte – mit regionalen und zertifizierten Bio-Waren, auch in unverpackter Form, um die Umwelt zu schonen. Diesen Traum wollten sich Christian und Andrea Borgstädt mithilfe einer Crowdfunding-Kampagne im Internet erfüllen. Die Aktion ist am Mittwoch ausgelaufen, genügend Unterstützer fanden sich darüber allerdings nicht.

4445 Euro kamen über die Plattform Startnext zusammen, 28 Menschen wollten das Ehepaar finanziell unterstützen. Die Zielmarke von 20.000 Euro verfehlte das Ehepaar damit sehr deutlich. Die Sponsoren bekommen nun ihr Geld zurück.

Borgstädts freuen sich über viel Unterstützung

Aufgeben wollen Christian und Andrea Borgstädt trotzdem nicht: „Wir haben unheimlich viel Unterstützung erfahren. Sei es von verschiedenen Firmen aus dem Biobereich oder aus der Schwerter Bevölkerung. Für uns ist klar, wir wollen diesen Laden aufmachen, egal was kommt.“

Besonders gefreut haben sich die Borgstädts über die vielen positiven Zuschriften auf der Homepage zum Bioladen und persönlich auf dem Kirschblütenfest in Schwerte. Denn da durften sie auch einen kleinen Infostand aufbauen und für ihre Idee werben. Auch die Stadt und die Sparkasse sind auf den potenziellen neuen Bioladen aufmerksam geworden. „Adrian Mork von der Stadtverwaltung hat uns eingeladen, und auch die Stadtsparkasse in Schwerte möchte uns kennenlernen“, so Christian Borgstädt.

Jetzt lesen

Das ist Crowdfundung
  • Beim Crowdfunding (übersetzt in etwa: Gruppenfinanzierung) sollen Geschäftsideen, Projekte oder Produkte mithilfe finanzieller Unterstützung anderer umgesetzt werden können.
  • Viele einzelne Internetnutzer können durch kleinere Summen eine größere Summe stemmen. Jede Zahlung erhält eine Gegenleistung. In diesem Fall Einkaufsgutscheine.