Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Winter kapituliert vor der Frühlingsfreude

SCHWERTE Vor der geballten Frühlingsfreunde von tausenden Schwertern, die zum verkaufsoffenen Sonntag die Innenstadt stürmten, musste der Winter ganz einfach kapitulieren.

von Von Reinhard Schmitz

, 02.03.2008
Winter kapituliert vor der Frühlingsfreude

Eine Menschenmenge folgte den Iserlohner Stadtmusikanten durch die Hüsingstraße.

Er verkrümelte sich in ein kleines Eckchen unter dem Passagendach des City-Centrums, wo Giogio Carocari ein wenig augenzwinkernd "Den letzten Glühwein vor dem Frühling" anpries. 

15 Liter rührte Mitarbeiterin Ljuba Jowahovska noch einmal in dem dampfenden Kessel. Vergebliche Liebesmüh, stand doch den meisten Besuchern stand der Sinn angesichts der durchblitzenden Sonnenstrahlen schon mehr nach Sommerträumen aus italienischem Eis.

Ein Hauch von Frühling am Cava-Platz

"Der Wettergott scheint positiv gestimmt", jubelt Werbegemeinschafts-Chef Joachim Kockelke nach der stürmischenNacht: "Vielleicht mag er unser Herz." Genauso wie viele Gäste auf dem Cavaplatz, die staunend vor dem kleinen Kunstwerk aus 1500 gelben und 500 blauen Stiefmütterchen standen.

Nicht irgendwelche Pflanzen, sondern großblütige "Schweizer Riesen" hatte Gärtnermeister Matthias Pölling vom Gartencenter Pötschke ausgewählt und mit einem Rahmen aus Lavendel und Glanzmispeln geschmückt.

An zündenden Ideen mangelte es nicht

Kinderkarussell und Mekong-Grill am Steinem-Platz, Blumenstände und sogar ein kleiner Brunnen auf dem Postplatz: An zündenden Ideen mangelte es der Werbegemeinschaft allerorten nicht. Damit die Besucher sämtliche Attraktionen kennen lernen konnten, lockten sie die Iserlohner Stadtmusikanten im Marschschritt durch die Stadt. „Viele tippten, das müssten Holländer sein“, gelang Kockelke auch mit der Band ein Glücksgriff. „Überaus zufrieden“, kündigte er bereits einen weiteren Einkaufssonntag „Schwerte im Frühling“ für das nächste Jahr an.

 

 

Lesen Sie jetzt