Schwerverletzter auf Parkplatz gibt weiter Rätsel auf

,

Bedburg

, 26.11.2017, 10:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Schild "Polizei" ist zu sehen. Foto: Jan Woitas/Archiv

Ein Schild "Polizei" ist zu sehen. Foto: Jan Woitas/Archiv

Ein angeschossener und schwer verletzt aufgefundener Mann in Bedburg (Rhein-Erft-Kreis) gibt der Polizei weiter Rätsel auf. Der Mann war am Samstag auf einem Parkplatz mit einer Schusswunde gefunden worden. Einem Jogger war der scheinbar leblose 45-Jährige auf dem Fahrersitz eines Auto am Morgen aufgefallen. „Die Umstände zur Tat sind noch unklar. Es werden noch Spuren gesichert“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.