Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schwimmerin Marit Blömer: Kaum Training, aber zweimal Gold

SCHWERTE 824 Aktive aus 246 Vereinen sind in Köln-Müngersdorf bei den 24. Internationalen Deutschen Schwimm-Meisterschaften der Masters "Lange Strecke" gestartet. Darunter auch die für die SG Ruhr schwimmende Schwerterin Marit Blömer.

von Ruhr Nachrichten

, 03.03.2008
Schwimmerin Marit Blömer:  Kaum Training, aber zweimal Gold

Glücklich mit ihrer Medaillen-Ausbeute: Marit Blömer.

Bedingt durch ihren Trainingsrückstand konnte Blömer ihre Vorjahrestitel über 400 Meter und 800 Meter Freistil zwar nicht verteidigen, mit ihrer Ausbeute war sie aber dennoch sehr zufrieden.

Am Ende standen zwei Gold-Medaillen mit der Staffel, sowie zweimal Silber und ein undankbarer vierter Platz im Einzel zu Buche.

Die Deutschen Meistertitel in der jüngsten Altersklasse, der Wertungsklasse A, holte die Mannschaft der SG Ruhr mit Blömer sowohl über 4x200 Meter Freistil (9:11,31) als auch über 4x200 Meter Brust (12:10,01) mit jeweils mehr als 20 Sekunden Vorsprung.

Auch im Einzel bewies Marit Blömer in Köln, dass sie auch mit wenig Training gute Zeiten schwimmen kann. So holte sie über 400 Meter (4:50,25) und 800 Meter Freistil (9:52,82) jeweils die Vizemeisterschaft der AK 20. Über 200 Meter Rücken schwamm sie in 2:31,94 Minuten eine Klassezeit, musste sich allerdings um sieben Zehntel Sekunden geschlagen und mit Platz vier zufrieden geben.

Lesen Sie jetzt