Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Second-Hand-Markt lockt viele Besucher nach Südkirchen

Gebrauchte Kinderkleidung

Viele Besucher haben am Samstag für den Second-Hand-Markt in Südkirchen Wartezeiten im Freien in Kauf genommen, um gut erhalte Kinderkleidung zu erstehen. Der Erfolg des Markts für gebrauchte und gut erhaltene Kinderkleidung hat mehrere Gründe.

Südkirchen

, 18.03.2018
Second-Hand-Markt lockt viele Besucher nach Südkirchen

Nur 200 Besucher durften gleichzeitig in die Sporthalle und das Schulgebäude.Dorn © Beate Dorn

Viel Betrieb herrschte am Samstag beim Second-Hand-Markt in der Elisabeth-Ernst-Schule in Südkirchen. Bereits um kurz nach 8 Uhr warteten die ersten Besucher auf Einlass. Um 9 Uhr öffneten sich schließlich die Türen. Wie beim vorherigen Second-Hand-Markt im September 2017 durften auch dieses Mal jeweils 200 Besucher das Erdgeschoss der Schule und die Turnhalle betreten. „Bis kurz vor 10 Uhr mussten einige in der eisigen Kälte warten“, berichtete Thomas Wiggers vom Helferteam des Veranstalter-Vereins „Südkirchen hilft Kindern“ .

Second-Hand-Markt lockt viele Besucher nach Südkirchen

© Beate Dorn

Sowohl im Schulgebäude als auch in der Turnhalle ging es jedoch entspannt zu. Wer etwas Bestimmtes suchte, wurde schnell fündig, denn alle Tische waren gut sortiert. Und was da alles auslag: Vom Strampler in Neugeborenengröße bis zur Kleidung für Kinder im Schulalter war die Auswahl reichlich. Im Schulgebäude gab es Spielzeug in Hülle und Fülle. Alles in guter oder sogar bester Qualität.

Second-Hand-Markt lockt viele Besucher nach Südkirchen

© Beate Dorn

Das hat sich mittlerweile herumgesprochen. Auch bei Barbara Spinne und ihren Begleiterinnen. „Wir kommen aus Werne. Der Second-Hand-Markt in Südkirchen ist für uns ein fester Termin. Wir mussten zwar in der Kälte warten, aber es hat sich gelohnt“, sagte sie und zeigte auf ihre Errungenschaften. Obwohl Nicole und Benjamin Krämer erst nach dem ersten Ansturm nach Kinderkleidung Ausschau hielten, wurden sie fündig. „Unsere Zwillinge wachsen so schnell aus ihren Sachen heraus, daher nutzen wir dieses Angebot gerne“, sagte Nicole Krämer während, sie passende Kleidung aussuchte, die sich auf den Armen ihres Ehemannes stapelte.

Second-Hand-Markt lockt viele Besucher nach Südkirchen

© Beate Dorn

Gerne nahmen die Besucher nach dem Einkaufen auch das Angebot an Getränken, Kuchen und Brötchen an. Das Helferteam zeigte sich gegen Mittag zwar müde, aber sehr zufrieden über den Erfolg der Veranstaltung.

Lesen Sie jetzt