Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ausgezeichnet: Schöne, schwere Kaninchen

BORK Das Schild zwischen Wohnhaus und Stall am Wegebild in Bork lässt schon einiges erahnen: "Hasengasse" steht da. Der Name ist (fast) Programm. Im Stall verbergen sich zwar keine Hasen, dafür aber Kaninchen. Und was für welche!

von Von Kevin Kohues

, 11.12.2007
Ausgezeichnet: Schöne, schwere Kaninchen

<p>Drei Züchtergenerationen: Großvater Werner Paßmann (r.) mit Schwiegersohn Roland Durczak, Enkel Lars sowie zwei Kaninchen der Rassen Kleinsilber und Deutscher Riese grau. Kohues</p>

Vier davon haben Werner Paßmann, der die Zucht gemeinsam mit Schwiegersohn Roland Durczak und Enkel Lars betreibt, jetzt einen tollen Erfolg beschert. Bei der Meisterschaft des Kreises Coesfeld, die am Sonntag in Buldern stattfand, gewannen die Borker Züchter zwei Titel. Entscheidend für die drei Preisrichter, die die Qual der Wahl unter 460 Tieren hatten: Körperform, Fell und Pflegezustand.

Werner Paßmann züchtet Kaninchen der Rassen Deutscher Riese grau und Kleinsilbergelb. Und die Riesen halten, was ihr Name verspricht: Zehn Kilo bringt allein ein Exemplar auf die Waage, dagegen nehmen sich die Kleinsilbrigen mit knapp drei Kilo geradezu bescheiden aus.

"Die Kaninchenzucht ist jetzt seit 40 Jahren mein Hobby", blickt Werner Paßmann auf eine lange Züchtergeschichte zurück, die ihm so manchen Erfolg beschert hat. Auch bei Landesmeisterschaften. Am 16. Januar nimmt er bei der Landesschau in Hamm einen weiteren Anlauf, dann werden 5000 Tiere begutachtet.

In Lüdinghausen und Herbern aktiv

Weil es in Bork schon seit 20 Jahren keinen Kaninchenzuchtverein mehr gibt, ist Paßmann inzwischen in Vereinen in Lüdinghausen und Herbern aktiv. "Das bedeutet zwar mehr Fahrerei, aber das ist es mir wert", betont der Züchter. Trotzdem bedauert er natürlich, dass sein Hobby mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen hat.

Paßmann: "Mittlerweile bin ich der einzige Züchter in Bork. Die Jugend hat überwiegend kein Interesse mehr an der Kaninchenzucht." Anders in seiner eigenen Familie, wo nicht nur Schwiegersohn Roland Durczak, sondern auch der 13-jährige Enkel Lars die Leidenschaft von Werner Paßmann geerbt haben.

Weitere Borker Zuchterfolge sind also auch in Zukunft nicht ausgeschlossen.

Lesen Sie jetzt