Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bahn-Tochter übernimmt ab Dezember 2011 die Westmünsterlandbahn

Strecke Dortmund-Enschede

SELM Ab Dezember 2011 bedient die DB Regio Westfalen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn, die Bahnstrecke zwischen Dortmund Hbf und Enschede. Derzeit wird die RB 51 von der Prignitzer Eisenbahn gefahren.

von Von Beate Rottgardt

, 28.04.2010
Bahn-Tochter übernimmt ab Dezember 2011 die Westmünsterlandbahn

Die Prignitzer fährt nur noch bis Ende 2011 von Dortmund nach Enschede.

Die Vergabeentscheidung für den Betrieb des so genannten "Netzes Westliches Münsterland" mit den Linien zwischen Münster, Enschede, Coesfeld und Dortmund wurde von allen beteiligten Aufgabenträgern getroffen.

Der Vertrag mit der DB Regio Westfalen GmbH beginnt mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2011 und hat eine Laufzeit von 15 Jahren. Die DB Regio Westfalen GmbH wird auf den Linien RB 51 (Westmünsterlandbahn), RB 63 (von Münster nach Coesfeld) uind RB 64 (von Münster nach Enschede) Fahrzeuge vom Typ Talent einsetzen, die technisch und optisch umfangreich erneuert werden sollen.Vertrag läuft 15 Jahre

Alle Fahrzeuge sind mit Fahrkartenautomaten im Zug, behindertenfreundlichen Toiletten, Mehrzweckräumen für Fahrradmitnahme und Videoüberwachung ausgestattet. Nach 19 Uhr sollen alle Züge mit Servicepersonal ausgestattet sein, tagsüber ca. jeder dritte Zug.