Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Cappenberger Orgel ist ein klingendes Kleinod

Erst-Einspielung auf CD

Wenn Mozart nach Selm gereist wäre, hätte er noch auf genau der Orgel spielen können, die bis heute in der Stiftskirche der Cappenberger Schlossanlage erklingt. 1788 wurde das Instrument fertiggestellt, von 2002 bis 2004 von der Orgelbaufirma Klais, die auch das Instrument im Konzerthaus Dortmund gebaut hat, renoviert. Jetzt gibt es das erste klingende Dokument von dem Kleinod. Und die CD, die hält was ihr Titel "In Dir ist Freude" verspricht.

CAPPENBERG

04.11.2012
Cappenberger Orgel ist ein klingendes Kleinod

Michal Markuszewski hat die erste CD auf der Cappenberger Orgel eingespielt.

Der polnische Konzertorganist Michal Markuszewski zeigt in knapp 72 Minuten, wie vielseitig die historische Vorenweg-Orgel klingt und wie leistungsfähig sie ist. Der 32-jährige Organist hat sich in die kleine Orgel verliebt, und das hört man. Einen satten, vollen, runden Klang entlockt er dem Instrument im titelgebenden Werk von Bach und zeigt in der großen G-Dur-Fantasie des Thomaskantors, auch wie filigran und fein die Orgel klingen kann.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden