Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das Fazit zum Selmer Baustellenfest

Baustellenfest in Selm

Drei Tage Baustellenfest in Selm gehen mit einem positiven Fazit von Stadt und Werbegemeinschaft zu Ende. Das nächste Fest steht allerdings schon in den Startlöchern.

Selm

, 12.03.2018
Das Fazit zum Selmer Baustellenfest

Das Baustellenfest lockte am Samstag und Sonntag viele Besucher. Weitzel © Weitzel

Manfred Breyer, Sprecher der Selmer Werbegemeinschaft, zieht nach dem dreitägigen Baustellenfest in der Selmer Innenstadt ein überwiegend positives Fazit. Nach einem zunächst etwas verhaltenen Start am Freitag sei am Sonntag „richtig die Post abgegangen“, auch schon am Samstag seien viele Menschen in die Innenstadt gekommen, um von den verlängerten Öffnungszeiten der Geschäfte Gebrauch zu machen und sich von den Angeboten der Marktschreier locken zu lassen.

Sowohl die Marktschreier, als auch die Händler vor Ort seien zufrieden gewesen, so Breyer. Der Sprecher der Werbegemeinschaft schränkt jedoch ein: „Wäre das Fest so gewesen, wie ursprünglich geplant, nämlich mit der Teilfertigstellung der Kreisstraße, wären die Ergebnisse für die Händler vor Ort sicher noch vorteilhafter gewesen.“

Gut angenommen

Zufrieden mit dem Fest auf der Kreisstraße, ist auch Malte Woesmann, Sprecher der Stadt Selm: „Das Fest ist angenommen worden“, sagt Woesman, „sowohl von den Selmern, als auch von den Geschäftsleuten auf der Kreisstraße.“ Auch viele auswärtige Gäste habe das Fest nach Selm gelockt. „Wir haben gesehen, dass das Konzept der Marktschreier funktioniert hat“, sagt Woesmann. Breyer schätzt, dass an den drei Tagen mehrere Tausend Menschen zum Fest gekommen sind. Einen Hinweis darauf, liefert ein Gewinnspiel, das die Werbegemeinschaft initiiert hat. Wer in die Verlosung für BVB-Karten kommen wollte, musste in einem der teilnehmenden Geschäfte für 10 Euro einkaufen und konnte dann dort einen Flyer, der als Los fungiert, abgeben. Insgesamt 2.500 Lose hatte Breyer erhalten. Die Gewinner zog er am Montag. Am Donnerstag sollen dann die Hauptgewinne im Autohaus Rüschkamp übergeben werden.

BVB-Karten als Gewinn


Ebenfalls BVB-Karten zu gewinnen, gibt es bei der RN-Fotoaktion mit Leni Lensing. Wer ein Foto mit unserem Maskottchen gemacht hat, kann dieses noch bis Dienstagabend, 20 Uhr, an lokalredaktion.selm@ruhrnachrichten.de senden. Die Gewinner werden am Mittwoch bekannt gegeben.

Doch nach dem Fest ist bereits vor dem nächsten Fest. Zur Kneipennacht am Samstag, 24. März, soll es erneut ein Late-Night-Shopping-Event geben.

Jetzt lesen

Die beiden Veranstaltungen lägen so eng bei einander, weil das Baustellenfest zweimal verschoben worden war, so Breyer. Auch der nächste verkaufsoffene Sonntag liegt nicht mehr weit entfernt: Er findet am 15. April zum Frühlingsfest in der Altstadt statt.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt