Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das Konzept der SelBar

Zur Sache

Die SelBar, 2007 eröffnet, ist als Jugendtreffpunkt im Mai 2008 in den historischen Keller von Burg Botzlar umgezogen. Das Konzept bezeichnen die Träger als einzigartig. Das sind einige Punkte aus dem Konzept und das, was die SelBar anbieten will.

SELM

02.11.2011

Die Stadt ist der Träger des Jugendcafés, verwaltet wird es von Jugendlichen. Die erste Projektidee entstand 2004, erstmals öffnete die SelBar im Februar 2007 ihre Türen. Das Team besteht aus ca. 30 Mitarbeitern und einem demokratisch gewählten Leitungsteam. Außerdem gibt es ein Leitungsteam. Es setzt sich aus fünf Jugendlichen zusammen, die sich regelmäßig treffen, um anliegende Probleme und Projekte zu organisieren. Die Jugendlichen, die in der SelBar arbeiten, werden vom Gewinn des eigenen Verkaufs bezahlt.

  • Einen für Besucher frei zugänglichen PC mit Internetanschluss
  • Eine W-LAN Verbindung für Gäste mit Smartphone oder Laptop
  • Eine Leinwand für Musikvideos oder zur Übertragung von Fußball-Länderspielen
  • Eine große Auswahl an Getränken und Essen
  • Regelmäßige Jugendveranstaltungen
Lesen Sie jetzt