Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der schnellste erdverbundene Kegelclub

SELM Niemand konnte die Erfolgsgeschichte ahnen, als der gemischte Kegelclub "Unter uns" im Jahr 1967 von Nachbarn der Schönauer Straße in Bork gegründet wurde.

von Von Matthias Münch

, 17.10.2007
Der schnellste erdverbundene Kegelclub

40 Jahre "Unter uns": Die erfolgreichen Kegler mit Baas Hermann Sieradzon (r.).

Rund 30 Jahre lang gingen die Kegelbrüder und -schwestern bei Bollerott in die Vollen. Als die Gaststätte schloss, wechselte der Club auf die Bahn bei Knipping in Selm. Die acht heutigen Mitglieder kommen aus Selm und Bork. Vier von den Gründern sind noch dabei: Hilde Giesenkämper, Helmut und Christa Seifert und Kegelbaas Hermann Sieradzon. Vor über 30 Jahren stießen Manfred und Inge Proswitz dazu, vor 25 Jahren die heutige Kassiererin Petra Kraft. Das jüngste Mitglied ist Irmgard Knaak seit fünf Jahren.

Fahrradtouren

"Jedes Jahr haben wir eine Wochenendfahrt unternommen", erzählen die Kegler. Auch ausgedehnte Fahrradtouren durchs Münsterland standen am 1. Mai oder an Wochenenden auf dem Programm. Und alle fünf Jahre gab es eine einwöchige Tour. Diese Reisen führten unter anderem nach Meran, zweimal nach Berchtesgaden, nach Thüringen, in die Pfalz und nach Plau am See in Mecklenburg. "Wir wollen Deutschland kennen lernen", sagt Baas Sieradzon und begründet damit, warum es "Unter uns" nie nach Mallorca gezogen hat. Die Reise zum 40-jährigen Bestehen führte Anfang Oktober nach Dresden.

"Schnellster Kegelclub"

Auch wenn die acht Aktiven für ihre Reisen noch nicht ins Flugzeug gestiegen sind, so haben sie sich doch zumindest auf der Erde den Titel des "schnellsten Kegelclubs" verliehen. Denn bereits zweimal fuhren sie mit dem Transrapid auf der Versuchsanlage Emsland in Lathen. Fix und vor allem treffsicher waren sie auch mit der Kugel. Denn zu ihrer großen Titelsammlung gehört eine ganze Reihe von Dorf-, Stadt- und Bahnmeisterschaften. Etliche Siegerpokale des Clubs stehen in der Vitrine auf der Kegelbahn bei Knipping. Und bei sich zu Hause haben die Kegelbrüder und -schwestern noch einmal mindestens genauso viele Einzeltrophäen stehen.

Lesen Sie jetzt