Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erich-Kästner-Hauptschule und Remondis arbeiten zusammen

Kooperationsvertrag

SELM Die Erich-Käster-Schule und die Firma Remondis werden eng bei der Berufsqualifikation der Hauptschüler zusammenarbeiten. Die Stadt Selm und Remondis unterzeichneten einen unbefristeten Kooperationsvertrag. Davon werden die Schüler in Zukunft profitieren.

von Von Theo Wolters

, 20.04.2010
Erich-Kästner-Hauptschule und Remondis arbeiten zusammen

Freuen sich über die Kooperation: v.l. Sylvia Engemann, Franz Schrade, Andreas Oellerich, Magnus Burkhardt und Birgit Wickord.

 "Für Remondis ist es wichtig nach vorne zu schauen", so das Mitglied der Geschäftsführung Andreas Oellerich. Aufgrund des demografischen Wandels müssten sich auch die Unternehmen verstärkt nach Nachwuchs umschauen.

  "In unserem Unternehmen gibt es viele Berufe, die für Hauptschüler geeignet sind."  So sei es für Remondis ganz wichtig, an Schulen heranuzutreten. Remondis wird im Rahmen der Kooperation vermehrt im Unterricht mögliche Berufe vorstellen, bietet zudem Praktikumsplätze an. "Wenn die Schüler motiviert sind, ist auch ein Ausbildungsplatz möglich."   Birgit Wickord, Konrektorin der Erich-Kästner-Schule, freut sich über die Kooperation. "Wir denken auch daran, dass Lehrer ein Praktikum bei Remondis absolvieren." Denn es sei auch wichtig, dass Lehrer wissen, um welche Berufe es gehe. Auch Beigeordnete Sylia Engemann freut sich über die Zusammenarbeit. "Es wäre schön, wenn andere Unternehmen dem Beispiel folgen würden."