Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Frauen dürfen nicht Schützenkönigin werden

CAPPENBERG Frauen sind schon lange im Schützenverein Cappenberg dabei. Sie zahlen ihre Beiträge, treten mit an und werden auch für gute Treffsicherheit mit Schützenschnüren ausgezeichnet. Nur eines können sie nicht: Schützenkönigin werden.

von Von Antje Pflips

, 09.03.2008
Frauen dürfen nicht Schützenkönigin werden

Der Vorstand des Schützenvereins Cappenberg mit dem Ehrenvorsitzendem Josef Schild (Mitte) und König Heribert Grieseholt (r.).

Selber auf den Vogel anzusetzen ist ihnen laut Satzung (§ 16) verwehrt und das bleibt auch so. Denn ein entsprechender Antrag auf Satzungsänderung wurde auf der Generalversammlung des Schützenvereins im Vereinsheim des GSC mehrheitlich abgelehnt. Interessant ist hierbei, dass auch die Frauen das überhaupt nicht wollten.

Denn der Antrag kam nicht aus ihren Reihen, sondern wurde von einigen Schützenbrüdern gestellt. Neben weiteren Tagesordnungspunkten wurden die Termine für das kommende Jahr bekannt gegeben.

Termine des Jahres 2008

Hier einige davon: 28. März Osterschießen der I. Kompanie, 30. April. Tanz in den Mai, 14. Juni Bataillon Ausflug mit der Santa Monika von Datteln nach Senden, 12. Juli Biwak Schießstand Baltimora, 9. August Kompaniefest II. Kompanie, 7. September Beteiligung am Jubiläumsumzug 1150 Jahre Stadt Selm mit der historischen Kanone, Trecker und dem Modell der Stiftskirche, 21. November Schnüreschießen. Alle Termine, bis hin zum nächsten Schützenfest am 6. Juni 2009, können auf der Internetseite des Vereins eingesehen werden.

Ehrung für gute Ergebnisse beim Schnüreschießen

Weiterhin wurden für gute Ergebnisse beim Schnüreschießen am 16. November 2007 folgende Schützenbrüder und -schwestern mit Schützenschnüren ausgezeichnet: Schützenschnur, Gold: Bernd Rambasky, Jörg Dresken, Theo Dresken, Franz Josef Röttger, Helmut Schnettker, Andreas Wissmann, Schützenschnur, Silber: Michael Billeb (Jungschütze), Eichel, Gold: Klaus Billeb, Silvia Cordes, Marian Fuhrmann, Klaus Godlewski, Heribert Grieseholt, Ulrich Marx, Harry Menz, Hans Quante, Reinald Reher, Rolf Ricono, Carl Wesely, Heinrich Westermann, Karl-Heinz Wüstkamp, Eichel, Silber: Michael Schröer.

Lesen Sie jetzt